Platzhalter für das zukünftige AAT Logo
 
 
  Start Seite / Projekte / Autonom / FAQ  
 
 
     

FAQ

Vorwissen und Einarbeitungszeit

Die Erfahrung zeigt, daß die Einarbeitung in den Umgang mit dem System innerhalb kurzer Zeit möglich ist. Die Anpassung des Systems an die individuellen Bedürfnisse der behinderten Person kann von den Betreuungspersonen ohne technische Vorkenntnisse laufend durchgeführt werden. Zur Installation und Inbetriebnahme empfiehlt sich jedoch meist der Vertriebspartner bzw. eine technisch etwas kundige Person.

Betriebssysteme

Autonom läuft unter Microsoft Windows 3.1x, 95b, 98, ME. AUTONOM 32 läuft unter MS Windows 98, 2000 und XP

Icon

Ein Icon besteht im AUTONOM System nicht nur aus dem Bild, das am Bildschirm sichtbar ist; ein Icon kann auch Klänge und Geräusche abspielen und bei Bedarf in künstlicher Sprache sprechen. Außerdem kann ein Icon mit Befehlen zur Steuerung der Umgebung (z.B. Licht_einschalten, Türe_öffnen, Telefon_Hoerer_abnehmen, etc.) versehen werden.

Scannen

Ist eine Eingabemöglichkeit um mit nur einem Einfach-Schalter Icons auswählen zu können. Beim ersten Drücken des Tasters beginnt der Rahmen langsam von einem Icon zum nächsten zu springen. Ist der Rahmen beim gewünschten angelangt, wird der Taster ein zweites Mal gedrückt, dann wird das Icon ausgeführt.

Ausdrucken

Die in der Pufferzeile stehenden Icons können auf einem Drucker (lokal oder Netzwerk) ausgedruckt werden. Dies erfolgt durch Auswahl des System-Icons "Pufferzeile_ausdrucken". Der AUTONOM Printer Server (AUTOPRNT.EXE) muß dazu im Hintergrund laufen. Er sollte deswegen in der Windows Auto-Startgruppe eingetragen werden.

Tele-Hilfe und Fernbetreuung per Mausklick

Im Rahmen des EU-Projektes RESORT ist Autonom mit einer Tele-Hilfe ausgestattet worden. Per Mausklick kann die Betreuungsperson Hilfe auf den Bildschirm holen. Auch schwer behinderte Personen können mit Einfachtastern eine Verbindung zu einem RESORT Service Center herstellen.

Netzwerkfähigkeit

Ist ein Fileserver vorhanden, so können die Bild- und Soundbibliotheken von AUTONOM zentral abgelegt werden.

Datensicherung

Die Inhalte der Verzeichnisse X:\Autonom\Autonom und X:\Autonom\Autouser sollten unbedingt regelmäßig gesichert werden. Weiters die selbst erstellten Sounds und Grafiken in den Verzeichnissen X:\Autonom\Bild\User und X:\Autonom\Sound\User.

Maustreiber & Touchscreen

Autonom kann auch mit der Maus gesteuert werden. Ebenso ist Eingabe über Touchscreen möglich.

Sprachsynthese (TTS - Text-To-Speech)

Autonom kann folgende Sprachsynthese-Produkte verwenden, um den Anwender mit einer künstlichen Stimme sprechen zu lassen:

  • TalkingBlaster (Version 1, 3 und 4) der Firma Hedo.
  • Logox3 der Firma GDATA.
  • SAPI4 konforme TTS
  • SAPI5 konforme TTS

Aufnahme von Sounds - Erstellen von Grafiken

Erfolgt mit entsprechenden Programmen außerhalb der Autonom-Applikationen. Selbsterstellte Mediendateien sollten in eigenen Verzeichnissen gespeichert werden, z.B. C:\Autonom\Sound\User\Paul\hupe.wav. Keinesfalls sollten selbst erstellte Dateien in die mitinstallierten Bibiliotheken gespeichert werden.

System Logfile

Die Text-Datei X:\Autonom\Autonom\system.log enthält im Fehlerfall nützliche Hinweise auf mögliche Ursachen.

INI Dateien

Die Dateien *.INI im Verzeichnis X:\Autonom\Autonom enthalten allgemeine Einstellungen.

Länge der Pufferzeile

Bis Ende 2000 konnten maximal 50 Icons in die Pufferzeile geschrieben werden. Ab Anfang 2001 kann diese Grenze durch Eintrag in die Datei AUTONOM.INI auf bis zu 400 erhöht werden. Im AUTONOM 32-System ist die Pufferzeilenlänge überhaupt unbegrenzt.

Flexibles Autonom-System: Iconanzahlen zwischen 2 und 3.600 pro AnwenderIn

Die Anwender können je nach ihren individuellen Wünschen, Fähigkeiten und Bedürfnissen das AUTONOM-System in sehr unterschiedlichen Konfigurationen verwenden. Bei mehrfachbehinderten Kindern, die dabei sind, Ursache-Wirkung Zusammenhänge zu erfahren, wird AUTONOM mit einigen wenigen Icons eingesetzt. Bei Personen, die AUTONOM zur Umgebungssteuerung und zur Kommunikation verwenden, sind es dagegen zwischen 70 bis zu einigen 100 Icons pro Konfiguration. Ein externer LinkStudent unserer Universität verwendet eine sehr umfangreiche AUTONOM Konfiguration (3.616 Icons in 114 Menüebenen, Stand Okt. 2001). Mit Unterstützung durch Autonom erstellt er eigene Software-Programme im Rahmen seines Informatik Studiums an der TU Wien.

  Suche     Kontakt     Zuletzt verändert: 2014-01-27  

Datenschutzerklärung
StartSSL Sicherheitssymbol- Diese Seite erfüllt die WGAI AAA Richtlinien-
xhtml 1.0 approved- css approved